Allgemeine Beschreibung

Lektürekurse zu zentralen Themen oder Theorien der Gender Studies sowie zu Theorien, welche für die Gender Studies grundlegend sind.

Veranstaltungsinhalt

Der Begriff ‚Phänomenologie' (von griech. phainomenon, Erscheinung) bezeichnet einen philosophischen Denkansatz, in dem die Analyse konkreter persönlicher Wahrnehmungen, Gefühle und Erlebnisse den Ausgangspunkt für ein wahres Erfassen von Welt und Selbst bildet. In den Gender Studies, Queer Studies und Critical Race Studies spielen phänomenologische Ansätze seit Simone de Beauvoir und Frantz Fanon eine wichtige Rolle. Sie setzen ihre Analyse bei leibgebundenen existentiellen Erfahrungen an und entwickeln daraus eine kritische Perspektive auf den Zusammenhang von Körper, Leib, soziale Situation und Geschlecht und deren Verwobenheit mit gesellschaftlichen Macht- und Herrschaftsverhältnissen.
Im Seminar lesen wir zentrale Texte der (queer-)feministischen Phänomenologie und erarbeiten uns ein Verständnis ihrer leitenden Konzepte und Erkenntnisse.

Semesters:

Level:

MA

ETCS:

6

Subjects:

Gender Studies, Philosophie

University Type:

UH