"Mir geht es gut!" Gesundheitsvorstellungen von Männern in der Schweiz.

Publikationen

"Mir geht es gut!" Gesundheitsvorstellungen von Männern in der Schweiz. Ergebnisse aus einem empirischen Projekt

Auf der Suche nach Erklärungen für den „gender gap“ in den unterschiedlichen Lebenserwartungen von Männern und Frauen geraten vermehrt Zusammenhänge von Gesundheitshandeln und Geschlechterkonstruktionen in den Blick. Der Artikel präsentiert Ergebnisse einer qualitativen Interview-Studie mit 40 (Schweizer) Männern zwischen 30 und 60 Jahren zu subjektiven Gesundheitsvorstellungen und Gesundheitshandeln. Entlang ausgewählter Thematisierungsweisen zu Leistungsfähigkeit, der Bedeutung von körperlicher Fitness, dem Umgang mit Gefühlen und mit Schmerz analysiert der Beitrag Zusammenhänge zwischen Gesundheitsvorstellungen und alten und neuen Männlichkeitskonstruktionen.

Autoren

Links

Publikation Information

Verlag:

Barbara Budrich Verlag

Sprachen:

Deutsch

Stadt:

Leverkusen

Jahr:

2015

Forschungsthemen:

Gesundheit – Medizin, Männlichkeiten

Fächer:

Gender Studies

Form:

Artikel