Stabsstelle Chancengerechtigkeit der PH Luzern

Die PH Luzern setzt sich für Chancengerechtigkeit und gegen jede Form von Diskriminierung ihrer Mitarbeitenden und Studierenden ein. Die Stabsstelle Chancengerechtigkeit unterstützt die Hochschule und all ihre Leistungsbereiche bei der Umsetzung dieses Auftrags.

Chancengerechtigkeit und Hochschulentwicklung

Eine Kultur der Anerkennung und des Respekts gegenüber der Diversität aller Hochschulangehörigen bilden eine solide Grundlage für erfolgreiches Studieren und Arbeiten, für innovatives Denken und ein konstruktives, gesellschaftlich verantwortliches Miteinander.

Die Stabsstelle Chancengerechtigkeit – Gender und Diversity initiiert und begleitet Projekte in diesem Bereich und steht Hochschulangehörigen sowie Studierenden als Anlaufstelle für Fragen in Bezug auf Chancengerechtigkeit, (Nicht-)Diskriminierung und Diversität zur Verfügung.
Aktuell

2017 hat das Programm «Chancengerechtigkeit und Hochschulentwicklung 2017–2020» die beiden Bundesprogramme Chancengerechtigkeit 2013–2016 der UH (P-4, swissuniversities) und FH (SBFI) abgelöst. Der Fokus, der zu Beginn der Bundesprogramme bei der «Chancengerechtigkeit von Mann und Frau» lag, wird im neuen Programm für weitere Diversitätskategorien geöffnet. Erstmals können auch Pädagogische Hochschulen im Rahmen der projektgebundenen Beiträge (PgB 07) am Programm teilnehmen. Der Aktionsplan der PH Luzern zu den Schwerpunkten

  • Nachteilsausgleich (breit gedacht)
  • Diversitätsmonitoring
  • Aufbau einer Kultur der Chancengerechtigkeit

wurde bewilligt und wird ab 2017 umgesetzt.

Links

Istituzioni superiori :

Locations:

PH Luzern