Sozialanthropologie und Geschlechterforschung - Theorien, Debatten, Methoden

Diese Veranstaltung richtet sich an Bachelor- und Master-Studierende, die sich für die Geschlechterforschung interessieren und einen Überblick zu Theorien, aktuellen Debatten und Methoden der Sozialanthropologie gewinnen möchten. Im Rahmen dieser Vorlesung thematisieren wir das Aufkommen der Geschlechterforschung in der anthropologischen Disziplin und Fragen zu Geschlecht und Sexualität. Wir gehen u.a der Frage nach, welchen Platz die Geschlechterforschung in der Anthropologie einnahm und einnimmt. Dabei nehmen wir spezifisch die Rolle der Anthropologinnen in den Fokus sowie deren Beitrag zur Institutionalisierung der Disziplin. Im Vordergrund werden folgende Theorien und Konzepte stehen: Konstruktion von Geschlecht, geschlechtsbezogener Verzerrungseffekt, feministische und queer Theorien, Machtverhältnisse, Performanz von Männlichkeit und Weiblichkeit.

Die Lektüre ausgewählter Texte dient der Vertiefung der Materie und der kritischen Auseinandersetzung mit den Zielen der Veranstaltung.

Die Vorlesung eignet sich sowohl für Personen, die noch kaum in Kontakt mit gendersensitiven Themen gekommen sind, wie auch für jene, die sich tiefgründiger damit auseinandersetzen möchten.

Semesters:

Stufe:

BA

ETCS:

3

Materie:

Sozialanthropologie, Gender Studies

Tipo di scuola superiore:

UH