Lern-Ziele

Studierende, die diesen Kurs besuchen lernen:

  • die zentralen psychologische Theorien der Verhaltensänderung kennen;
  • die jeweils unterschiedlichen Grundannahmen über menschliches Verhalten und ihre jeweiligen Konsequenzen für Veränderung zu unterscheiden;
  • die verschiedenen theoretischen Perspektiven für die Analyse von praktischen Fällen und Beispielen anzuwenden;
  • insbesondere anhand der Entwicklung einer eigenen, konkreten Intervention;

die in verschiedenen seminarbegleitenden Experimenten erprobt und reflektiert wird.

Veranstaltungs-Inhalt

Der Klimawandel ist eines der dringlichsten Themen unserer Zeit. Wir sind uns alle bewusst, dass wir unseren CO2‑Ausstoss reduzieren müssen. Zugleich wissen aber auch wie schwierig es ist, unser Verhalten zu ändern, insbesondere wenn es sich um alte Gewohnheiten handelt. Wie können wir es schaffen, die Emissionen zu verringern, nachhaltiger einzukaufen, den Fleischkonsum zu reduzieren? Wie können wir die hierfür notwendigen Verhaltensänderungen initiieren und dann auch schlussendlich beibehalten?

In diesem Kurs schauen wir uns verschiedene psychologische Ansätze zur Veränderung menschlichen Verhaltens im Kontext von Klimaveränderung und Nachhaltigkeit an ‑ und auch die dabei vorhandenen Grenzen. Studierende, die diesen Kurs belegen, werden ein allgemeines Verständnis der psychologischen Theorien entwickeln und lernen, wie diese angewandt werden können, um das Verhalten von Personen zu ändern, organisatorische Veränderungen anzugehen oder grössere Veränderungsprogramme oder Kampagnen auf gesellschaftlicher Ebene zu entwerfen.

Wir werden sowohl auf deutschsprachige als auch auf englischsprachige Literatur zurückgreifen.

Die Veranstaltung bereitet u.a. auf die Fokusbereiche Verantwortung sowie Gesellschaft vor.

Veranstaltungs-Struktur und Lehr-/Lerndesign

Studierende bereiten sich durch Selbststudium der angegebenen Literatur sowie der auf StudyNet abgegebenen Materialien auf die Veranstaltungen vor. In studentischen Arbeitsgruppen (ʺBecoming Green Teamsʺ) konzipieren Sie eine Intervention mit dem Ziel, ein ganz bestimmtes Verhalten zu verändern und erproben die entwickelten Massnahmen an sich selbst wie auch ihrem Umfeld. Die gemachten Erfahrungen mit Theorie und Praxis sowie die damit verbundenen Verständnisfragen werden in den
Veranstaltungen besprochen und reflektiert.

Sollte aufgrund der Covid‑19 Massnahmen ein Zusammenkommen an der Universität nicht möglich sein werden die Reflexionseinheiten auf Zoom durchgeführt.

Die genaue Kursplanung und alle Unterlagen werden auf StudyNet bereitgestellt.

Semestri:

Livelli:

BA

Discipline:

ETCS:

2

Materie:

Psicologia

Tipo di scuola superiore:

Università