Gesellschaft – Macht – Raum: Aktuelle Themen der kritischen Geopolitik und Politischen Geographie (Inter-universitäre Ringvorlesung)

Die Vorlesung, die als interuniversitäre Lehrveranstaltung in Kooperation mit den Universitäten Bayreuth, Bern, Bonn, Frankfurt, Freiburg und Münster stattfindet, vermittelt einen Überblick über aktuelle Theorien und Forschungsfelder der Politischen Geographie. Neben konzeptionellen Grundlagen zum Verhältnis zwischen Raum, Gesellschaft und Macht werden aktuelle forschungsbezogene Zugänge zu politgeographischen Themen sowie empirische Forschungsgegenstände der Dozierenden behandelt. Dabei werden Bezüge zu breiteren globalen Transformationsprozessen sowie gesellschaftlichen Entwicklungen aufgegriffen, v.a. bezüglich asymmetrischer Machtbeziehungen und (struktureller) Ungleichheit auf verschiedenen Maßstabsebenen. Die inhaltliche Ausrichtung umfasst somit Themen aus den Bereichen der Critical und Feminist Geopolitics, der Kritischen Militärgeographie, der öffentlichen Finanzen und urbanen (Widerstands-)Bewegungen, des Umgangs mit der Coronakrise sowie digitaler Gerechtigkeit.

Lernziele

  • Die Studierenden kennen Schlüsselkonzepte sowie wichtige Vertreter*innen der Politischen Geographie und kritischen Geopolitik.
  • Die Studierenden können anhand von empirischen Beispielen aus der Vorlesung Schlüsselkonzepte der Politischen Geographie in eigenen Worten erläutern.
  • Die Studierenden können Unterschiede zwischen verschiedenen Perspektiven und Konzepten der Politischen Geographie und kritischen Geopolitik, die in der Ringvorlesung vorgestellt wurden, benennen.
  • Die Studierenden können theoretische Positionen und Konzepte der Politischen Geographie und kritischen Geopolitik auf aktuelle Beispiele aus der Tagespresse anwenden.

Semesters:

Stufe:

MA

ETCS:

3

Materie:

Geographie

Tipo di scuola superiore:

UH