Das Integrations/Inklusionsdilemma von Menschen mit Behinderung in Gesell- und Wirtschaft

Gesellschaft/Society: Ability Management - Das Integrations/Inklusionsdilemma von Menschen mit Behinderung in Gesellschaft und Wirtschaft

Lern-Ziele

Die Studierenden

  • kennen die Grundlagenmodelle und Konzepte des Disability Managements und seine aktuellen Herausforderungen.
  • verstehen die zentralen Herausforderungen, die die verschiedenen sozialen Systeme ‑ Gesamtgesellschaft, öffentliche Hand, Unternehmen und Familie ‑ heutzutage angesichts der aktuellen gesellschafts‑ und marktpolitischen Lage im Umgang mit der verkörperten menschlichen Vielfalt zu bewältigen haben.
  • können Stereotypen und Haltungen hinterfragen und eine eigene Haltung einnehmen, sowohl berufsspezifisch als auch im Zusammenhang mit Management‑ sowie Gesellschaftsfragen.

Veranstaltungs-Inhalt

Vor dem Hintergrund des demographischen Wandels sowie der Verpflichtung der Schweiz auf die UN‑Behindertenrechtskonvention 2014 und die damit verbundenen gesellschaftlichen Herausforderungen in Bezug auf die Sozialstrukturen gewinnt Ability Management gerade auch in Unternehmen zunehmend an Bedeutung. Die Studierenden erhalten einen Überblick, wie Inklusion von Mitarbeitenden mit einer Behinderung erfolgreich gelingen kann. Im Zentrum steht der notwendige Paradigmawandel im (Dis)Ability Management von einer Integrationsorientierung hin zu einem Inklusionsverständnis. Dieser Wandel bedingt eine konsequente Ressourcenorientierung, welche die hinderliche Verknüpfung von Gleichwertigkeit und Gleichartigkeit aufhebt sowie soziale und ökonomische Ziele verbindet.

Die Veranstaltung verfolgt einen praxisorientierten Ansatz mit folgenden Fragestellungen:

  • Wie kann ein Perspektivenwechsel bei den Phänomenen im Zusammenhang mit Behinderung gedacht und umgesetzt werden?
  • Welches sind die aktuellen Herausforderungen für die unterschiedlichen sozialen Systeme Unternehmen, öffentliche Hand, Gesamtgesellschaft sowie Familie im Bereich Ability Management?
  • Welche Strategien werden zur Bewältigung der Herausforderungen verfolgt?
  • Welche gängigen Stereotypen und Haltungen sollen hinterfragt werden?
  • Welche lösungsorientierten Ansätze und welche Innovationsfaktoren werden mit welchen Erfolgen eingesetzt?

Ziel dieser Lehrveranstaltung ist, dass sich die Studierenden mit den zentralen Herausforderungen auseinandersetzen, welche die verschiedenen sozialen Systeme ‑ Gesamtgesellschaft, öffentliche Hand, Wirtschaft, Bildung und Familie ‑ angesichts der aktuellen gesellschafts‑ und marktpolitischen Lage im Umgang mit der verkörperten menschlichen Vielfalt zu bewältigen haben.

Anhand von Praxisfällen, welche die Studierenden selbst bearbeiten, erhöhen sie ihre berufsspezifischen Kompetenzen im Bereich Ability Management. Sie verstärken ferner ihre Reflexionsfähigkeit im Zusammenhang mit Managementprozessen sowie Gesellschaftsfragen.

Veranstaltungs-Struktur und Lehr-/Lerndesign

Blockkurs im zwei‑Wochen‑Rhythmus

Das Kontextstudium ist der Form nach Kontaktstudium; zum ordnungsgemässen Besuch der Veranstaltung gehört daher die regelmässige Teilnahme. Die Studierenden müssen selbst darauf achten, dass sich Veranstaltungstermine nicht überschneiden. Die genaue Kursplanung und alle Unterlagen werden zu Beginn der Veranstaltung auf Studynet bereitgestellt. Es gelten die Termine auf Stundenplan‑online.

Das didaktische Vorgehen basiert auf folgenden Methoden:

  • Storytelling anhand von Erfahrungsbeispielen im Zusammenhang mit Behinderung in der Wirtschaft und Gesellschaft durch das Referententeam
  • Theorieinputs in Form von praegnanten und praxisrelevanten Konzepten und Modellen
  • angeleitete Selbstreflexion anhand der Theorie sowie entlang der eigenen Vorurteile gegenuber Menschen mit einer Behinderung
  • Literaturdiskussion
  • gezielte individuelle Auseinandersetzung mit einem konreten Thema inkl. Referat darueber
  • zudem wird Wert darauf gelegt in persoenlichen Kontakt mit Menschen mit einer Behinderung bzw deren Umfeld zu kommen
  • Filmanalyse von ʺUnter Wasser atmenʺ (http://www.nilsjentfilm.ch).

Semestri:

Livelli:

BA

ETCS:

3

Materie:

Studi sulla disabilità, Management, Diversity Studies

Tipo di scuola superiore:

Università