Alles inklusive? Gleichstellungsarbeit zu Geschlecht, Geschlechtsidentität und sexueller Orientierung

Das Ziel von Gleichstellungsarbeit von Frauen* und Männern*, von Lesben, Schwulen, Bisexuellen, trans* und inter* Menschen ist eine Gesellschaft ohne Diskriminierung. In der Durchsetzung von gleichen Rechten und Anliegen können sich diskriminierte Gruppen gegenseitig bestärken. Es können sich aber auch Widersprüche und Interessenskonflikte ergeben. Eine Tagung über Perspektiven, Kontexte und Privilegien.

Programm

8.30 Eintreffen: Kaffee und Gipfeli
9.00 Begrüssung: Anja Derungs, Leiterin Fachstelle für Gleichstellung der Stadt Zürich
9.10 Über den Nutzen unserer Verschiedenheit – von den Schwierigkeiten und Chancen der Intersektionalität: Patricia Purtschert, Geschlechterforscherin, Interdisziplinäres Zentrum für Geschlechterforschung IZFG Bern
10.10 Pause
10.45 Workshops: Erste Runde
12.00 Redefreiheit, Hate Speech und die Politik der Zensur: Anatol Stefanowitsch, Sprachwissenschaftler Freie Universität Berlin
12.45 Mittagessen
14.00 Umkämpfte politische Identitäten. Alte Herausforderungen für (queer-)feministische Politiken in neuem Gewand: Sushila Mesquita, Referat Genderforschung, Universität Wien
14.45 Workshops: Zweite Runde
16.00 Pause
16.30 Tagungssynthese: Claudia Kaufmann, Ombudsfrau der Stadt Zürich
17.30 Ende der Tagung

Anmeldung

Online unter www.stadt-zuerich.ch/gleichstellung > Veranstaltungen & Weiterbildungen
Anmeldeschluss: 13. September 2019

Kosten

140.– (Normalverdienende und Vertretende von Organisationen)
60.– (Wenigverdienende und Studierende)
inkl. Mittagessen und Pausenverpflegung

Kontakt

Fachstelle für Gleichstellung der Stadt Zürich, Stadthausquai 17, 8001 Zürich, Tel. 044 412 48 68, gleichstellungzuerichch, www.stadt-zuerich.ch/gleichstellung

Die Tagung findet in rollstuhlgängigen Räumen statt. Für Teilnehmende mit einer Hörbeeinträchtigung organisieren wir auf Wunsch gerne eine Live-Mitschrift. Bitte melden Sie uns frühzeitig, wenn Sie eine Unterstützung durch Präsenz-Schriftdolmetschen wünschen. Die Referate und Workshops finden in deutscher Sprache ohne Übersetzung statt.

Quando:

27 settembre 2019, 09.00 – 17.30

Dove:

Volkshaus Zürich, Stauffacherstrasse 60, 8004 Zürich

Istituzioni:

Fachstelle für Gleichstellung Stadt Zürich