Vorlesung: Vergessene Macht: Nonnen und Frauenklöster im europäischen Mittelalter

Die Vorlesung führt durch die Geschichte des mittelalterlichen Klosterwesens – von den Anfängen bis zur Reformation. Klöster prägten das mittelalterliche Europa wie keine andere Institution. Über Grenzen vernetzt und tief verwurzelt in lokalen Gemeinden, waren Klöster im beides – religiöse, kulturelle und politische Zenten. Im Fokus der Vorlesung stehen, neben den großen Ereignissen der mittelalterlichen Kloster- und Ordensgeschichte, vor allem Frauenklöster und religiöse Frauen, die die Kloster- und Kirchengeschichte geprägt haben.

Im Rahmen der Vorlesung wird auch eine Exkursion ans Landesmuseum Zürich angeboten und einer Führung durch die dortige Ausstellung «Nonnen. Starke Frauen im Mittelalter».

Semesters:

Stufe:

BA

Disziplinen:

ETCS:

3

Domaines:

Histoire

Type de haute école:

UH