In der Vorlesung geht es darum, Veränderungen von Verwandtschaftsbeziehungen, Haushaltszusammensetzung, Geschlechterrollen und Generationenbeziehungen im westlichen Europa im Zeitraum zwischen Reformation und Frz. Revolution näher zu betrachten. Dabei werden immer auch vergleiche zu aktuellen Entwicklungen und Debatten möglich, etwa im Hinblick auf die Frage nach der Verbindung von beruflichem und familärem Leben, oder auch im Hinblick auf die "bunte" Zusammensetzung von Familien und Haushalten, die wir heute mit dem Begriff "Patchwork-Familie" belegen, die es aber auch schon in früheren Jahrhunderten, wenn auch ggf. aus anderen gründen sehr häufig gab.

Lernziele

Neben dem Kennenlernen vormoderner Familien- und Verwandtschaftsverhältnisse geht es auch darum, ältere und neuere Forschungen zum Thema kennenzulernen und dadurch auch einen Einblick in die Geschichte der Disziplin (v.a. im Hinblick auf Sozial-, Familien- und Geschlechtergeschichte) zu erhalten.

Semesters:

Stufe:

BA

Disziplinen:

Institutions:

ETCS:

2

Domaines:

Histoire

Type de haute école:

UH