Tagung «Raus aus der Genderfalle. Geschlechts(un)spezifische Berufswahl und Karriere»

Welche Strategien sind hilfreich, um in der Berufsbildung der Genderfalle zu entkommen?

Diese Frage steht im Zentrum der Tagung, die am 22. November 2019 am EHB in Zollikofen stattfindet.
Im Rahmen der gemeinsamen Tagung der Schweizerischen Gesellschaft für angewandte Berufsbildungsforschung (SGAB) und dem Eidgenössischen Hochschulinstitut für Berufsbildung (EHB) wird die «Geschlechts(un)spezifische Berufswahl und Karriere» aus der Perspektive der Berufspraxis, der Forschung und der Bildungspolitik thematisiert.
Mit Best-Practice-Beispielen zeigen Betriebe, Schulen und Organisationen der Arbeitswelt auf, wie sie mit der Genderfrage umgehen. Die Berufswahl ist der entscheidende Faktor, wenn es um die weiteren Karrieremöglichkeiten geht. So sind zum Beispiel unterschiedliche Löhne und Arbeitspensen von Frauen und Männern zu einem grossen Teil durch die gewählten Berufsfelder erklärbar. Einen für das eigene Geschlecht «untypischen» Beruf zu wählen, verlangt auch heute noch viel Mut und birgt Hindernisse. Entsprechend hilfreich ist es, wenn Forschende, Berufsberatende, Ausbildner/-innen und Lehrpersonen sich gemeinsam zur Genderthematik austauschen und Strategien entwickeln können.

Quand:

22 novembre 2019

Où:

Institut fédéral des hautes études en formation professionnelle IFFP, Avenue de Longemalle 1, 1020 Renens

Institutions:

Institut fédéral des hautes études en formation professionnelle IFFP(Suisse)