Professur für Schweizer und Neueste Allgemeine Geschichte, Universität Bern

Das Historische Institut der Universität Bern sucht auf 1. Februar 2020 eine Persönlichkeit, die in Lehre und Forschung die Schweizer Geschichte des 19. bis 21. Jahrhunderts in ihrer transnationalen Verflechtung und mit ihren Bezügen zur Neuesten Allgemeinen Geschichte abdeckt. Erwünscht ist zudem ein Interesse an geschlechtergeschichtlichen Fragestellungen.

Die Professur ist als Open Rank ausgeschrieben. Je nach Qualifikation der erfolgreichen Kandidatin bzw. des erfolgreichen Kandidaten wird die Stelle auf Stufe Ordentliche Professur, Ausserordentliche Professur oder Assistenzprofessur mit Tenure Track besetzt.

Die Universität Bern strebt eine Erhöhung des Anteils von Frauen in leitenden akademischen Positionen an und fordert deshalb Wissenschaftlerinnen nachdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerbungen im Job-Sharing sind unter Zusendung eines gemeinsamen Sharing-Konzepts möglich.

Aufgaben

Die allgemeinen Aufgaben der Professur für Schweizer und Neueste Allgemeine Geschichte liegen in folgenden Bereichen:

  • in der akademischen Lehre im Rahmen von acht Semesterwochenstunden bei einer Anstellung auf Stufe Ordentliche bzw. Ausserordentliche Professur, respektive von vier Semesterwochen-stunden bei einer Anstellung auf Stufe Assistenzprofessur mit Tenure Track. Die Ausrichtung der Lehrveranstaltungen erfolgt gemäss den Studienprogrammen des Historischen Instituts
  • Erwünscht wird eine Zusammenarbeit mit fakultären Einrichtungen wie dem Walter Benjamin Kolleg sowie mit dem Interdisziplinären Zentrum für Geschlechterforschung (IZFG)
  • in der Mitarbeit bei Prüfungen im Rahmen der Studienprogramme des Historischen Instituts
  • in der Betreuung von Bachelor- und Masterarbeiten sowie Doktoraten im Rahmen der Studienprogramme des Historischen Instituts (Epochenschwerpunkte nach 1800)
  • in der Betreuung von Habilitationen (gilt nur für Ordentliche und Ausserordentliche Professuren)
  • in der eigenen Forschung
  • in der Einwerbung von Drittmitteln und in der Beteiligung an nationalen und internationalen Forschungsprogrammen
  • in der Mitarbeit in institutsinternen, fakultären und universitären Gremien

Stellenantritt: 1. Februar 2020

Arbeitgeberin: Universität Bern, Philosophisch-historische Fakultät

Weitere Details siehe im Originalinserat

Publication Date:

21 March 2019

Deadline:

30 April 2019

Themes:

Disciplines:

Institutions:

University of Berne

Place of work:

Bern