CAS in geschlechtsspezifischer Medizin

Warum werden Herzinfarkte bei Frauen oft nicht erkannt? Warum sterben mehr Männer als Frauen an Covid-19? Warum leiden Frauen häufiger unter Nebenwirkungen von Medikamenten? Das biologische wie auch das soziokulturell geprägte Geschlecht haben Auswirkungen auf Prävention, Diagnostik, Verlauf und Therapie von Krankheiten. Diese Unterschiede werden in der Praxis und in der klinischen Forschung jedoch häufig vernachlässigt. Im neuen interdisziplinären CAS-Studiengang in geschlechtsspezifischer Medizin werden das entsprechende Bewusstsein gefördert, die neuste Evidenz dazu vermittelt und die Implikationen für die medizinische Praxis und Forschung diskutiert.

Inhalt des CAS

Im Studiengang werden die Konzepte der geschlechtsspezifischen Medizin und die Auswirkungen des biologischen und soziokulturellen geprägten Geschlechts auf die Gesundheit und die Gesundheitsversorgung vermittelt. In den einzelnen Modulen wird die Bedeutung des Geschlechts für die verschiedenen medizinischen Fachrichtungen aufgezeigt. Es werden Werkzeuge, Konzepte und Ideen vorgestellt, wie sowohl die Gesundheitsversorgung als auch die medizinische Forschung den Geschlechtern gerecht werden kann.

Ziele des CAS

Die Teilnehmenden

  • kennen geschlechtsspezifische biologische Unterschiede in Entstehung, Manifestation und Verlauf der Krankheiten sowie die Auswirkungen auf Diagnose, Behandlung und klinische Endpunkte
  • sind sich der soziokulturellen Geschlechtsunterschiede in der Primär- und Sekundärprävention sowie im Gesundheitsverhalten bewusst
  • kennen die neuste Evidenz zu geschlechtsspezifischen Aspekten in der Praxis und in der Forschung
  • haben geschlechtsspezifische Fragestellungen in ihrem Fachbereich vertieft

Zielgruppe

Ärztinnen und Ärzte, Pflegefachpersonen sowie Fachpersonen aus verwandten Bereichen und Pharmaindustrie; ein Abschluss auf Masterebene ist Bedingung.

Abschluss

Das Weiterbildungszertifikat CAS in Sex- and Gender- Specific Medicine befähigt Sie, Ihren Berufsalltag in Praxis und Forschung entsprechend der aktuellsten Forschungsergebnisse zu gestalten. Sie erhalten CMEWeiterbildungspunkte der Fachgesellschaften und ECTS Punkte (je 1 pro Modul, 12 für das ganze CAS).

Kosten

CAS CHF 9'400
Einzelne Module je CHF 960
Gesponserte Plätze und Reduktionen möglich, siehe Webseite

When:

10 March 2021 – 15 February 2022