Neue Wege inklusiver Bildung an der Hochschule – Netzwerktreffen Projekt «stark³»

Am 7. September 2024 findet das vierte Netzwerktreffen des Projekts «stark3» statt. Das Projekt wird von swissuniversities unterstützt. Auf dem Treffen werden die Ergebnisse der vierjährigen Projektarbeit vorgestellt. Ausserdem gibt es ein Podiumsgespräch mit wichtigen Personen aus Politik, aus Hochschulen und Arbeitswelt.

Im Projekt «stark3» haben wir von 2021 bis 2024 ein Netzwerk aufgebaut. In diesem Netzwerk geht es darum, dass an Schweizer Hochschulen inklusive und partizipative Bildung und Forschung möglich werden. Das bedeutet auch, dass Menschen mit kognitiver Beeinträchtigung die Chance bekommen sollen, ihr Leben lang zu lernen. 

In den letzten Jahren haben Leute aus Hochschulen, aus der Arbeitswelt und auch betroffene Menschen miteinander gesprochen. Sie haben darüber diskutiert, wie man Menschen mit kognitiver Beeinträchtigung besser in Hochschulen einbinden kann. Dabei wurden Argumente, Qualitätsaspekte und Leitfragen erarbeitet, welche helfen sollen, die Hochschulen insbesondere für diese Menschen zugänglicher zu machen. 

Die Fachveranstaltung findet am Samstag, 7. September 2024, von 9.30 bis 13.00 Uhr an der HfH statt. Anschliessend lädt die HfH die Gäste zu einem Apéro ein. Verantwortlich sind Prof. Cornelia Müller Bösch (HfH), Prof. Dr. David Labhart (HfH), Chantal Deuss, lic. rer. soc. (HfH) und Judith Adler, lic. phil. (HSLU) und Matthias Gubler (Institut Unterstrass, PHZH).

Programm
 

  • 9.30 Uhr: Begrüssung  
  • 9.40 Uhr: Rückblick auf vier Jahre Projekt «stark3»
  • 10.45 Uhr: Pause  
  • 11.15 Uhr: Podium zum Thema Bildung und Arbeit
  • 12.30 Uhr: Ausblick
  • 13.00 Uhr: Apéro 

Anmeldung

Bitte melden Sie sich via Formular an (Link unten). Für Fragen zum Anlass oder zu Ihrer Anmeldung wenden Sie sich bitte an eventmanagementhfhch oder Telefon +41 44 317 11 90.

When:

07 September 2024, 09:00 am – 01:00 pm

Where:

Interkantonale Hochschule für Heilpädagogik HfH, Schaffhauserstrasse 239, 8050 Zürich

Themes: