Aktuelle Forschungen zur Geschlechtergeschichte

Aktuelle feministische Debatten werfen derzeit neu die Frage des Verhältnisses von Frauengeschichte und Geschlechtergeschichte auf. Im Kolloquium befassen wir uns mit dieser frage anhand konkreter Forschungsthemen wie etwa die Geschichte mittelalterlicher Frauenklöster, Erfahrungen von Frauen etwa vor Gericht oder der Geschichte "schwarzer" Frauen in der Schweiz und Frauenbeziehungen um 1900. Ein genaues Programm wird zu Semesterbeginn publiziert.

Lernziele

Im Kolloquium geht es einerseits um Austausch zwischen Forschenden (im Bereich MA und Doktorat), aber auch darum, methodologische Fragen gemeinsam zu diskutieren und - im besten Fall - zu klären.

Das Kolloquium findet am 13. März 2020 ganztägig (von 9-18 Uhr) statt.

Semesters:

Stufe:

MA

Disziplinen:

Institutionen:

ETCS:

1

Fächer:

Geschichte

Hochschultyp:

UH