Legal Gender Studies: Entwicklungen in der Schweiz

Eine Vorlesungs- und Workshopreihe von und für Nachwuchsforschende

Die Veranstaltung umfasst Vorträge von Expertinnen aus den Rechtswissenschaften und Workshops, die von Nachwuchsforschenden durchgeführt werden. Das Projekt hat zum Ziel, das Recht aus einer feministischen Perspektive zu verstehen, zu analysieren und zu kritisieren. Durch aktive Teilnahme entwickeln die Nachwuchsforschenden einen geschlechtersensiblen Blick auf das Recht. Zudem dient das Projekt der Vernetzung zwischen den Teilnehmenden verschiedener schweizerischen Universitäten, um dadurch einen Raum für Austausch und Wissensaufbau zu erschaffen.

Die Veranstaltungsreihe richtet sich an Nachwuchsforschende der UZH und weiteren Schweizer Universitäten (Doktorats-/Postdoktoratsstufe). Jurist*innen, Philosoph*innen, Politolog*innen, Soziolog*innen wie auch Forschende aus angrenzenden Disziplinen können sich für die Teilnahme bewerben. Die Bewerbungsfrist zur Teilnahme läuft bis am 7. September 2020. Die Bereitschaft an allen Veranstaltungen teilzunehmen ist von Vorteil aber keine Voraussetzung. Bitte bewerbt Euch via das folgende Formular: https://bit.ly/2XHXbZl

Eine Bewerbung für einen eigenen Workshop-Beitrag ist möglich. Bei Interesse an der Durchführung eines Workshops und bei weiteren Fragen wendet Euch bitte an Arezoo Sang Bastian (arezoo.sangbastianrwi.uzhch).

Wann:

15. Oktober 2020 – 26. November 2020

Institutionen: