WER KÜMMERT(E) SICH UMS BASELBIET?

Care-Rundgang in Liestal
VON FLEISSIGEN HAUSMÄNNERN UND FACHKUNDIGEN HEBAMMEN
Ein Spaziergang zur Geschichte der Sorge-Arbeit im Baselbiet

Care-Arbeit – die Sorge um sich und andere – geht uns alle an. Trotzdem bleibt sie oft unsichtbar und wenig wertgeschätzt. Dabei hat Care-Arbeit eine lange und spannende Geschichte im Baselbiet. Warum waren zum Beispiel Baselbieter Frauenvereine so wichtig für die Krankenpflege zu Hause? Was musste man erwarten, wenn man ins Liestaler «Siechenhaus» kam? Der Rundgang folgt der Geschichte von pflegenden Diakonissen, fürsorglichen Hausmännern und Hebammen auf dem Land. Wir zeigen auf, warum Fürsorge unverzichtbar ist – und was sich ändern sollte, damit bezahlte und unbezahlte Care-Arbeit als das anerkannt wird, was sie ist: Gesellschaftlichzentrale, volkswirtschaftlich relevante und unverzichtbare Arbeit. Der Care-Rundgang ist ein Projekt der Gruppe 14. Juni. Er wurde vom Verein Frauenstadtrundgang Basel gemeinsam mit der Gruppe 14. Juni entwickelt.

Die Termine der nächsten öffentlichen Rundgänge sind:  

  • 11. September 2022
  • 29. Oktober 2022
  • 11. Dezember 2022

Wann:

11. September 2022 – 11. Dezember 2022