Tagung «50 Jahre Frauenstimmrecht – so weit, so gut»

Die Tagung «50 Jahre Frauenstimmrecht – so weit, so gut» wird organisiert vom Departement für öffentliches Recht der Universität Bern, dem Bundesamt für Justiz, der Bundeskanzlei und dem Eidg. Gleichstellungsbüro. Sie findet am 7. September in der Aula der Universität Bern statt (09.00 - 16.15 Uhr).

Die Einladung enthält auch einen Call for posters: Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler sowie Forschungsgruppen sind eingeladen, an der Tagung ihre Forschung zum Thema mit einem Poster zu präsentieren. Gesucht werden Beiträge, die sich mit der politischen Partizipation aus einer Geschlechterperspektive auseinandersetzen und in diesem Zusammenhang Ein- und Ausschlüsse der demokratischen Institutionen bearbeiten. Neben rechtlichen Aspekten interessieren gerade auch die Interaktion von rechtlichen Bedingungen der Demokratie und den tatsächlichen Verhältnissen. Intersektionale, post- oder dekoloniale sowie queer-feministische Ansätze sind dabei ebenfalls von Interesse.

Die Tagung wird zweisprachig (Deutsch und Französisch, mit Simultanübersetzung) durchgeführt.

 

Programm / Programme

  • 09h00 - Empfang mit Kaffee / Accueil et café
  • 09h30 - Grusswort und Eröffnung der Tagung / Mots de bienvenue et ouverture de la conférence

Susanne Kuster, Stellvertretende Direktorin, Bundesamt für Justiz / directrice suppléante, Office fédéral de la justice

  • 09h35 - Eine Zeitzeugin blickt zurück / Un témoin se penche sur le passé Germaine Zenhäusern
  • 09h50 - Retrospektive mit TV-Ausschnitten / Rétrospective via des extraits télévisés
  • 10h00 - Wo steht die Schweiz nach 50 Jahren Frauenstimmrecht? Eine Standortbestimmung

Prof. Isabelle Stadelmann-Steffen 10h30 Pause

  • 11h00  -Die «älteste Demokratie der Welt» ist auch eine junge Prof. Brigitte Studer
  • 11h30 - Panel: Frauenstimmrecht etabliert – so weit, so gut? / Le suffrage féminin une réalité – et maintenant?

Dr. Fabienne Amlinger

Mathias Reynard, Staatsrat VS / Conseiller d’Etat VS Yvonne Schärli, Präsidentin EKF

Prof. Isabelle Stadelmann-Steffen

Prof. Brigitte Studer

  • 12h15 - Stehlunch / apéritif dînatoire
  • 13h30 - Quels défis à la participation politique ?

Prof. Pascal Sciarini

  • 14h00 - Suffrage féminin et droits politiques: leçons du passé et perspectives futures

Prof. Pascal Mahon

  • 14h15 - Panel: Wer soll am politischen Prozess teilnehmen? / Qui devrait pouvoir participer au processus politique?

Maya Graf, Alliance f

Laura Hagen, Jugendsession Manuela Hugentobler, MLaw Prof. Pascal Mahon

Prof. Pascal Sciarini

Prof. Thierry Tanquerel

  • 15h00 - Carte blanche: Patti Basler
  • 15h15 - Kaffee und Kuchen / Café et gâteaux
  • 16h15 - Ende der Veranstaltung / fin de la conférence

Wann:

07. September 2021

Wo:

Universität Bern, Hochschulstrasse 6, 3012 Bern