Online-Tagung «Performing, Engaging, Knowing»

Die Tagung «Performing, Engaging, Knowing» erörtert Fragen der kognitiven Diversität im Rahmen von Beiträgen zur anwendungsorientieren künstlerischen und sozialwissenschaftlichen Musikforschung. Ziel ist es, Berührungspunkte und Widersprüche zwischen verschiedenen Formen klanglichen, musikalischen und sozialen Wissens offenzulegen. Damit sollen Türen geöffnet werden für neue Arten der Zusammenarbeit zwischen Forschenden aus verschiedenen Disziplinen der Künste, der Geistes- und Sozialwissenschaften (insbesondere der Musikethnologie) und für die Entwicklung von neuartigen Forschungsmethoden und Formen von künstlerischen Interventionen. Ein Thema der Tagung ist unter anderem die gemeinschaftliche und diversity-sensible Produktion, Performanz, und Verbreitung von Hör- und Klangwissen.

Die Tagung wird in englischer Sprache und aufgrund der aktuellen Situation online durchgeführt. Um Personen mit schlechter Zugänglichkeit zum Internet eine Teilnahme zu ermöglichen, werden alle Beiträge (in Form von Texten, Audios, Videos) vorproduziert, sind auf einer passwortgeschützten Webseite individuell abrufbar und können in einem schriftlichen Forum kommentiert werden. Zusätzlich wird es in der Zeit vom 26. bis 29. August für jede Session einen Online-Austausch geben (über Zoom).

Anmeldung: Angehörige von Schweizer Hochschulen, die sich mit Fragen der Diversität befassen, können als Gäste an der Tagung teilnehmen. Um Zugang zur Tagungswebseite zu erhalten, bitten wir um eine Anmeldung bis 17. August in Form einer Nachricht mit dem Betreff «Tagung PEK» von Ihrer Hochschuladresse an symposium-pekhsluch. Die Zahl von Gästen müssen wir aus technischen Gründen beschränken.

Wann:

26. August 2020 – 29. August 2020

Wo:

Online

Disziplinen:

Institutionen: