Fachtagung Weibliche Genitalbeschneidung FGM/C

Bündner Fachtagung zum Thema FGM/C für Fachpersonen aus sozialen, pädagogischen oder medizinischen Bereichen und weitere Personen. Ziel der Fachtagung ist, den Teilnehmenden Hintergrundwissen zu FGM/C und ihren Folgen zu vermitteln sowie sich gegenseitig zu unterschiedlichen Handlungsoptionen auszutauschen. Dabei geht es im Hinblick auf die Erarbeitung einer kantonalen Strategie zum Umgang mit FGM/C insbesondere um folgende Fragestellungen: Wie können Mädchen vor einer Beschneidung geschützt werden? Wo findet man Unterstützung, wenn der Verdacht besteht, dass ein Mädchen beschnitten worden ist oder werden könnte? Wo erhalten bereits betroffene Mädchen und Frauen eine gute medizinische Versorgung? Wie könnte eine zielgruppengerechte Aufklärungsarbeit ausgestaltet sein und wer ist hierfür zuständig?

Organisation: Gesundheitsamt Graubünden, von der Fachstelle Integration und von Adebar Fachstelle für sexuelle Gesundheit und Familienplanung, in Zusammenarbeit mit dem Netzwerk gegen Mädchenbeschneidung Schweiz.
Tagungsort: B12, Brandisstrasse, 7000 Chur (3 Gehminuten vom Bahnhof Chur).
Kosten: Die Teilnahme ist kostenlos.
Anmeldung bis spätestens am 23. August 2019 per Mail an gfsan.grch oder per Telefon unter 081 257 64 00.
Kontakt bei Fragen Sereina Buchli, Gesundheitsamt Graubünden, 081 257 64 01.

Wann:

12. September 2019

Institutionen:

Netzwerk gegen Mädchenbeschneidung Schweiz