Abschlussveranstaltung REVERSE – Krise der Geschlechterverhältnisse?

Abschlussveranstaltung REVERSE – Krise der Geschlechterverhältnisse?
Antifeminismus als Krisenphänomen mit gesellschaftsspaltendem Potenzial

Wo: Philipps Universität Marburg
Anmeldeschluss: 30.08.2019 (begrenzte Teilnehmer*innenzahl) Um kurze Anmeldung wird gebeten. Anmeldungen an reversestaff.uni-marburgde

Abschlussveranstaltung:
Nach zwei Jahren Laufzeit möchten wir nun die Ergebnisse des REVERSE Projekts im Oktober 2019 in Marburg vorstellen. Neben einer Ergebnispräsentation der fünf Fallstudien:

„Ethnisierung von Sexismus. Figurationen des Anti-Feminismus nach Köln“
(Leitung: Dr.in Barbara Grubner und Denise Berggold-Caldwell)

„Wissenschaft: Anti-‚genderistische‘ Argumentationen im akademischen Kontext“
(Leitung: Dr.in Marion Näser-Lather)

„Sexualpädagogik: Der Kampf um sexuelle Bildung als Krisensymptom“
(Leitung: Prof. in Dr. in Susanne Maurer)

„Mutterschaft: Mutterschaft und Geschlechterverhältnisse“
(leitung: Dr. in Helga Krüger-Kirn)

„Geschlechterpolitik: Ehe für Alle“
(Leitung: Prof. in Dr. in Annette Henninger und Prof. in Dr. in Ursula Birsl)

wird es auch um die Betrachtung der analysierten Querverbindungen gehen. Ebenso planen wir Raum zur gemeinsamen Diskussionen und Vernetzung ein. Ein genaues Programm und weitere Informationen folgen in Kürze.

Weitere Informationen zum Projekt und den konkreten Inhalten der einzelnen Fallstudien sind unter www.uni-marburg.de/de/genderzukunft/forschung/reverse zu finden.

 

Wann:

09. Oktober 2019 – 10. Oktober 2019

Themen: