Universitätsprofessur für Theorien und Methodologien Sozialer Arbeit-Sozialpädagogik

An der Fakultät für Philosophie und Bildungswissenschaft der Universität Wien ist eine Universitätsprofessur für Theorien und Methodologien Sozialer Arbeit Sozialpädagogik zu besetzen

 

Bei Erstberufenen kann der Vertrag vorerst auch befristet werden – mit der Option auf Verlängerung.

Die Position:

Die*der erfolgreiche Kandidat*in vertritt den Bereich Theorien und Methodologien der Sozialen Arbeit/Sozialpädagogik. Sie*Er verbindet internationale akademische Expertise in der Forschung mit Praxiserfahrung in konkreten Handlungsfeldern der Sozialen Arbeit/Sozialpädagogik sowie der Vernetzung mit relevanten Stakeholdern.

Erwartet werden Erfahrungen mit verschiedenen theoretischen Zugängen, verschiedenen qualitativen und ggf. quantitativen Forschungsmethoden sowie Interesse an kritischen intersektionalen Perspektiven. Erwartet wird darüber hinaus die Kenntnis der österreichischen Rahmenbedingungen und Infrastruktur für Soziale Arbeit/Sozialpädagogik bzw. die Bereitschaft, sich in diese einzuarbeiten.

Die*der erfolgreiche Kandidat*in soll überdies auch Expertise in Handlungs- und Problemfeldern der Sozialen Arbeit/Sozialpädagogik mitbringen und die Theorie-Praxis-Reflexion wissenschaftsgestützt anleiten können. Handlungs- und Problemfelder umfassen beispielsweise Altern, Armut und soziale Hilfe, Betreutes Wohnen, Drogensucht, Erwachsenenbildung, Gewaltprävention, Jugendarbeit, Jugenddelinquenz, Migration und Asyl oder Obdachlosigkeit.

Eine Habilitation oder habilitationsäquivalenter Abschluss in der Sozialen Arbeit/Sozialpädagogik oder eng verwandter Disziplinen wird erwartet.

Ihr akademisches Profil:

  • Doktorat/PhD

  • Herausragende Forschungsleistungen, exzellente Publikationen, Erfolge bei Drittmittelprojekten, internationale Reputation

  • Nachgewiesene Führungsqualitäten

  • Gender- und Diversitätskompetenzen

  • Erfahrung in der Konzeption und Leitung großer Forschungsprojekte

  • Begeisterung für exzellente Lehre und Betreuung auf Bachelor-, Master- und Doktoratsebene

  • Bereitschaft zur Übernahme organisatorischer und administrativer Aufgaben innerhalb der Fakultät und/oder der Universität

Die Universität Wien erwartet, dass der*die Stelleninhaber*in innerhalb von drei Jahren Deutschkenntnisse erwirbt, die Lehre in den Bachelorstudien und Mitarbeit in universitären Gremien ermöglichen.

Wir bieten:

  • ein dynamisches Forschungsumfeld

  • ein breites Angebot an Unterstützungsleistungen für Forschung und Lehre

  • attraktive Arbeitsbedingungen in einer Stadt mit hoher Lebensqualität

  • ein attraktives Gehalt nach dem Kollektivvertrag für Arbeitnehmer*innen der Universitäten (§98 UG, Stufe A1, individuell zu verhandeln) und eine betriebliche Altersvorsorge

  • ein "Startpaket", insbesondere für die Initiierung von Forschungsprojekten

  • umfassende Unterstützung beim Standortwechsel

Bewerbungsfrist: 18. September 2024

Publikationsdatum:

09. Juli 2024

Frist:

18. September 2024

Arbeitsort:

Wien