Schweizer Wissenschaftspreis Marcel Benoist: Start Nominationsverfahren

Seit 1920 verleiht die Stiftung Marcel Benoist jährlich den Schweizer Wissenschaftspreis. Der mit 250’000 Franken dotierte Preis wird dieses Jahr im Bereich Geistes- und Sozialwissenschaften vergeben. Nominationen können vom 9. Februar bis 15. April 2021 eingereicht werden.

Der Schweizer Wissenschaftspreis Marcel Benoist gilt als bedeutendster Forschungspreis der Schweiz. Er zeichnet etablierte Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler aus, deren Arbeit für alle Aspekte des menschlichen Lebens und der Gesellschaft von Bedeutung ist. Die Forschung muss von höchster Qualität sein, zudem originell, innovativ und aktuell. Elf Preisträger haben später den Nobelpreis erhalten, zuletzt Professor Michel Mayor von der Universität Genf im Jahr 2019.

Nachdem der Marcel Benoist Preis 2020 in den Fachgebieten Biologie und Medizin verliehen wurde, können 2021 herausragende Forschungsleistungen aus den Geistes- und Sozialwissenschaften nominiert werden. Bundespräsident Guy Parmelin, Präsident der Stiftung Marcel Benoist, betont den Beitrag der Geistes- und Sozialwissenschaften zur Bewältigung von aktuellen gesellschaftlichen Problemen: «Das Corona-Jahr hat uns wieder einmal aufgezeigt, dass Krisen aus einer ganzheitlichen Perspektive angegangen werden müssen. Für die Antwort auf ein tiefgreifendes Ereignis braucht es ein Zusammenspiel verschiedenster Massnahmen, deren Erforschung nicht selten in den Bereich der Geistes- und Sozialwissenschaften fällt. Ich freue mich deshalb auf viele überzeugende Nominationen.»

Nach dem turbulenten Jubiläumsjahr 2020, in welchem pandemiebedingt die Preisverleihung abgesagt werden musste, freut sich Bundespräsident Guy Parmelin auf die diesjährige gemeinsame Ehrung der Preisträgerinnen und Preisträger der Stiftungen Benoist und Latsis 2020 und 2021, welche hoffentlich am 4. November 2021 in Bern stattfinden kann. Die Preisträgerin oder der Preisträger des Schweizer Wissenschaftspreises Marcel Benoist wird der Öffentlichkeit im September 2021 vorgestellt.

Nominationen bis zum 15. April 2021 einreichen

Im Auftrag der Stiftung Marcel Benoist und mit Unterstützung des Bundes ist der Schweizerische Nationalfonds (SNF) für die Evaluation aller Nominierten und die Selektion des Preisträgers oder der Preisträgerin zuhanden des Stiftungsrates zuständig. Forschende, Vertreterinnen und Vertreter von Hochschulen, Forschungseinrichtungen sowie anderen Institutionen des öffentlichen oder privaten Rechts können ihre Vorschläge bis zum 15. April 2021 hier einreichen. Nominiert werden können Forschende, die in der Schweiz wohnen und zu mindestens 50% an einer Schweizer Forschungseinrichtung arbeiten. Die relevante Forschungsarbeit muss zum überwiegenden Teil während der Tätigkeit in der Schweiz entstanden sein. Nähere Angaben zu den Kriterien und Bedingungen für eine Nomination sind hier zu finden.

Publikationsdatum:

10. Februar 2021

Deadline:

15. April 2021