Schweizer LGBTIQ+ Umfrage 2019

von Tabea Hässler & Léıla Eisner

Dieser Bericht präsentiert die Resultate einer grossen nationalen Befragung von LGBTIQ+ Personen (d.h., Personen die sich als lesbisch, schwul, bisexuell, trans*, intersexuell, queer, oder als Angehörige anderer sexueller oder geschlechtlicher Minderheiten identifizieren) in der Schweiz.

Auf der Strasse, im eigenen Umfeld, in der Schule und im Spital erfahren Angehörige von sexuellen Minderheiten und von geschlechtlichen Minderheiten Diskriminierung. In Form von herabwürdigenden «Witzen» bis zu körperlicher Gewalt.

Publikationsdatum:

30. Januar 2020

Institutionen:

Université de Lausanne(Schweiz)