"Abolitionismus. Ein Reader"

»Abolitionismus« bezeichnet sowohl einen theoretischen Ansatz als auch eine politische und soziale Bewegung, die sich für die Überwindung staatlicher Gewaltinstitutionen wie Gefängnis und Polizei einsetzt. In der Tradition des Kampfes gegen die Versklavung schwarzer Menschen betonen Abolitionist*innen die rassistische Geschichte staatlicher Gewaltapparate und ihre Komplizenschaft mit Formen kapitalistischer Ausbeutung und patriarchaler Unterdrückung. Dieser Band macht erstmals die wichtigsten Stimmen dieser internationalen Diskussion in deutscher Sprache zugänglich. Mit Texten von Mumia Abu-Jamal, Amna Akbar, Angela Davis, Andrew Dilts, Michel Foucault, Che Gossett,  Ruth Wilson Gilmore, Klaus Günther, Joy James, Geoffroy de Lagasnerie, Mimi E. Kim, S Lamble, Robyn Maynard, Victoria Law, Allegra McLeod, Andrea Ritchie, Nikhil Pal Singh, Assa Traoré und Alex Vitale.
 

Publikationsdatum:

21. Juli 2022